• End-of-Life für Flash-Support

 En español  In English  En français

Warum wir Adobe Flash in Zukunft nicht mehr unterstützen

Ab dem 1. November 2018 werden wir Adobe Flash in FlippingBook Publisher nicht mehr unterstützen. Es wird mit zukünftigen Versionen der Software dann also nicht mehr möglich sein, Flash-Publikationen zu erstellen oder zu ändern. Unterstützt wird nur noch HTML5.

Gründe für unsere Entscheidung

Wir bei FlippingBook möchten stets die beste Lösung für unsere Anwender finden. Das gilt für die Qualität der Software, die von Ihnen erstellten Publikationen sowie die Qualität des Supports.

Schon seit 2013 bitten uns Kunden um eine Umstellung auf HTML5. Zu der Zeit gab es zwar schon Anzeichen dafür, dass Adobe Flash nicht von Dauer sein würde, aber es musste noch einige Zeit vergehen, bis HTML5 dem Format in puncto Leistung und Flexibilität überlegen war. Anfangs konnte HTML5 noch keine so herausragende Umblätteranimation bieten wie Flash, und wir wollten diesen Qualitätsstandard, den unsere Kunden von uns gewöhnt waren, nicht aufgeben. Also blieb Flash unsere Technologie der Wahl.

2016 begannen große Unternehmen, darunter auch Apple, Google und Mozilla, Flash außer Betrieb zu nehmen, indem sie das Flash-Plugin in ihren Browsern nicht mehr unterstützen. Die Nutzung von Flash nahm daraufhin sehr schnell ab – nach Juli 2017 besuchten nur noch 17 % der Benutzer von Google Chrome Websites mit Flash.

 


Und diese Anzahl sinkt weiter. Wenn Sie und Ihre Besucher mit den neuen Versionen von Chrome, Mozilla, Opera oder Safari arbeiten, ist es ziemlich wahrscheinlich, dass Sie Flash nicht verwenden oder anzeigen können.

Anfang 2016, noch bevor unsere Flash-User Probleme mit ihren Publikationen bekamen, hatten wir eine Möglichkeit gefunden, HTML5 in unsere Publikationen zu implementieren, ohne unseren Qualitätsstandard zu gefährden. Im Dezember 2016 brachten wir dann eine neue Version von FlippingBook Publisher auf den Markt, mit der Publikationen in reinem HTML5-Format erstellt werden konnten.

Das neue Format war natürlich ganz anders als Flash und durchaus verbesserungswürdig. Aber nach 15 Monaten hatten wir eine optimierte und erweiterte Version entwickelt. Wir haben zahlreiche Funktionen wieder eingeführt, ganz neue hinzugefügt und viele Verbesserungen umgesetzt. Die aktuellste HTML5-Publikation hat nichts mehr mit der frühen Version gemeinsam. Im Vergleich zu Flash ist sie schneller, schlanker und leistungsfähiger.

WE Charity - Annual Report

 

Trotzdem haben wir Flash bisher weiterhin unterstützt, um unseren Benutzern einen bequemen und stressfreien Umstieg auf HTML5 zu ermöglichen. Laut unseren Daten sind bereits 85 % der Anwender von FlippingBook Publisher auf HTML5 umgestiegen.

Ein großer Teil der Software ist demnach stillgelegt, kann nicht mehr verbessert werden (da Adobe den Support von Flash im Jahr 2020 einstellt) und wird von immer weniger Benutzern verwendet. Wenn Flash unterstützt werden muss, mindert das die Softwareleistung und steht der Entwicklung neuer Features im Weg.

Also mussten wir leider entscheiden, den Support von Flash einzustellen, um das moderne, leistungsfähige und nützliche Tool bieten zu können, das FlippingBook Publisher immer sein sollte.

 

Was sind die nächsten Schritte?

Ab der Version, die wir im November veröffentlichen, können Sie keine Flash-Publikationen mit FlippingBook Publisher mehr erstellen oder aktualisieren.


Was tun, wenn Sie noch nicht bereit für den Umstieg auf HTML5 sind?

2017 haben wir mit vielen Anwendern gesprochen, die Vor- und Nachteile von HTML5 diskutiert und versucht zu verstehen, warum die Umstellung auf HTML5 für einige Benutzer schwierig oder gar unmöglich sein könnte. Dabei haben wir einige Problembereiche erarbeitet, auf die wir hier eingehen.


1) „Ich habe HTML5 ausprobiert, als es eingeführt wurde, aber die Darstellung hat mir nicht gefallen.“

Als wir HTML5 eingeführt haben, mussten wir auf einige visuelle Funktionen verzichten, z. B. Vektortext und Seitenstärke. Aber wir haben seitdem einiges getan, um die Qualität zu verbessern:

  • Seit November 2017 kann die Vektortext-Funktion wieder verwendet werden.
  • Für April 2018 ist ein wichtiges Update zur Verbesserung der Bildqualität geplant.
  • 2018 wird auch die Funktion der Seitenstärke wieder eingeführt.

Außerdem werden den HTML5-Publikationen viele visuelle Verbesserungen hinzugefügt, darunter Notizen, GIF-Animationen, Popup-Galerie und Umblättereffekt auf mobilen Geräten.


2) „Ich habe zu viele Publikationen und kann sie nicht alle manuell von Flash in HTML5 umwandeln.“

Uns ist bewusst, dass es sehr mühsam ist, eine Vielzahl von Publikationen manuell umzuwandeln. Deshalb verfügt FlippingBook Publisher seit Version 2.8.16 (veröffentlicht am 30. März 2017) über einen integrierten Flash-HTML5-Converter. Sie können beliebig viele Publikationen auswählen und automatisch in HTML5 konvertieren lassen. Hier ein Tutorial dazu.

 

3) „HTML5-Publikationen bieten nicht die Publikationen, die ich brauche.“

Die folgenden beliebten und gefragten Features fehlen bislang noch in HTML5-Publikationen:

  • Ab 2018 ist die Textauswahl verfügbar.
  • Ab 2018 wird E-Commerce verfügbar sein, allerdings als Light-Version.

Die Funktionen Offline-Publikation, Hintergrundsound und Diashow sind bereits wieder verfügbar.


Wir hoffen, mit diesem Artikel alle Ihre Fragen zur Umstellung auf HTML5 beantwortet zu haben. Wenn Sie noch Fragen haben, nehmen Sie Kontakt zu uns auf, damit wir alle Unklarheiten beseitigen können.


Unabhängig davon, welche Bedenken Sie haben, möchten wir Ihnen eine Frage stellen: Ist es wirklich sinnvoll, weiterhin Flash zu verwenden, wenn 80 % Ihrer Besucher Ihre Publikationen dann gar nicht anzeigen können?

 

Häufig gestellte Fragen

Was mache ich mit den vorhandenen Flash-Publikationen?

Wir schlagen vor, dass Sie sich Ihre Flash-Publikationen ansehen und diejenigen auswählen, die auf dem neuesten Stand sein sollten. Diese lassen sich ganz einfach mit unserem integrierten Flash-HTML5-Converter umwandeln. Der Converter ist ab Version 2.8.16 von FlippingBook Publisher vom 30. März 2017 verfügbar. Sie müssen lediglich Ihr Flash-Projekt in FlippingBook Publisher öffnen. Die Software bietet dann die Option, es in HTML5 umzuwandeln. Falls erforderlich,  können Sie hier eine ausführliche Anleitung lesen.

 

Was geschieht mit den vorhandenen Flash-Publikationen, die auf meinem Server/in der FlippingBook-Cloud gespeichert sind?

Sie funktionieren wie gewohnt, es sei denn, Sie müssen sie aktualisieren. Wenn sie zur öffentlichen Verwendung erstellt wurden, können allerdings 80 % der Benutzer nicht die volle interaktive Version anzeigen.

 

Was sollte ich tun, wenn ich weiterhin Flash-Publikationen erstellen muss?

Wir empfehlen für diesen Fall, die neueste Version von FlippingBook Publisher zu verwenden, die vor November 2018 veröffentlicht wird. Diese Version sollte problemlos funktionieren. Sie werden damit neue Flash-Publikationen erstellen oder vorhandene aktualisieren können, ohne sie in HTML5 zu konvertieren. Denken Sie aber daran, dass, wenn Sie Flash-Publikationen extern verwenden möchten, die Zahl ihrer möglichen Besucher sehr eingeschränkt sein wird, da 80 % der Internetnutzer keinen Zugriff mehr auf Flash haben.

 

Wir freuen uns auf Ihre Fragen und helfen gerne bei der Umstellung von Flash auf HTML5. Wenden Sie sich unter support@flippingbook.com jederzeit gerne an uns, wenn Sie Hilfe benötigen. Wir stehen werktags rund um die Uhr und an den Wochenenden eingeschränkt zur Verfügung.

 

Was this article helpful?